Allgemeine Geschäftsbedingungen Webseite:
Nutzungsbedingungen:
Die Bereitstellung von Informationen auf dieser Website erfolgt ausschließlich unter Geltung der folgenden Nutzungsbedingungen, mit denen sich der/die Nutzer/-in durch Nutzung einverstanden erklärt:

1. Inhalte:
Änderung und Irrtum vorbehalten. Die Informationen auf unserer Website werden sorgfältig und in regelmäßigen Abständen bzw. bei aktuellem Anlass überprüft, berichtigt, ergänzt und aktualisiert.
Dennoch können fehlerhafte, unrichtige und/oder lückenhafte Informationen enthalten sein. Auch die Abwesenheit gewerblicher oder geistiger Schutzrechte Dritter kann nicht garantiert werden. Alle genannten Firmen-, Produkt- und Markenbezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber und in der Regel marken-, gebrauchsmuster- oder patentrechtlich geschützt. Wir machen uns keine fremden Marken zu Eigen.
Bitte beachten Sie, dass unsere Website teilweise Informationen enthält, die von Dritten selbst eingestellt werden. Die Verantwortung für diese Inhalte liegt vollständig beim jeweiligen Autor.

2. Haftung:
Wir übernehmen keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Nutzung dieser Website, das Vertrauen auf die darin enthaltenen Informationen oder den Download von Daten und/oder Programmen entstehen. Dies gilt auch für einen möglichen Virenbefall. Die auf unserer Website veröffentlichten Inhalte legen das Recht der Bundesrepublik Deutschland zugrunde. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass die Informationen für die Nutzung an anderen Orten geeignet sind oder sich in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung dieser Orte befinden.

3. Links:
Links auf andere Webseiten haben lediglich informativen Charakter und spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Wir haften nicht für die Inhalte fremder Webseiten und übernehmen insbesondere auch keine Verantwortung für deren Inhalte, Funktionsfähigkeit, Fehlerfreiheit oder Rechtmäßigkeit. Ausgenommen hiervon ist Vorsatz.

4. Verlinkung:
Die Einrichtung von Links von anderen Websites auf zu dieser Website gehörende Seiten bzw. Daten ist gestattet, wir bitten allerdings um eine entsprechende Benachrichtigung.
Unzulässig und ausdrücklich unerwünscht ist allerdings eine Verlinkung, die die Herkunft der Informationen verschleiert. Dies gilt vor allem für die Einbindung oder Darstellung von Seiten bzw. Daten in einem Teilfenster (Frame).

5. Zitate:
Die Wiedergabe von Seiten, Texten und/oder Artikeln ist ausschließlich nur dann gestattet, wenn sie in vollem Umfang und ohne irgendeine inhaltliche oder redaktionelle Veränderung wiedergegeben werden, und die Quelle genannt wird.

6. Änderungen:
Wir behalten uns vor, jederzeit und unangekündigt Änderungen in den Nutzungsbedingungen vorzunehmen.

7. Gültigkeit:
Sollte eine der vorgenannten Klauseln ungültig sein, wird die Gültigkeit der verbleibenden Klauseln hierdurch nicht berührt.


Rechtlicher Hinweis:
© 2010 Jellyfish Hostel Alle Rechte vorbehalten.

Jede Vervielfältigung, auszugsweise oder gewerbliche Nutzung bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung des Jellyfish Hostel. Das Jellyfish Hostel behält sich vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen oder Daten jederzeit und ohne Ankündigung vorzunehmen.
Dieser Internetauftritt enthält Links zu anderen Internetseiten. Wir erklären ausdrücklich, dass wir keinen Einfluss auf deren Inhalte und die Gestaltung dieser Internetseiten haben und machen uns Ihre Inhalte nicht zueigen.


Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses:
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


Allgemeine Geschäftsbedingungen Übernachtungsleistungen:


1. Geltungsbereich

1.1. Die Geschäftsbedingungen gelten für Verträge in mündlicher, schriftlicher und Mailform über die mietweise Überlassung von Gästezimmern des Hostel zur Beherbergung sowie für die damit zusammenhängenden weiteren Leistungen des Hostels.
1.2. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung. Etwas anderes gilt nur, wenn dies ausdrücklich schriftlich von beiden Vertragsparteien festgehalten wird.
1.3. Der Vertrag kommt erst durch mündliche oder schriftlicher Bestätigung des Hostels an den Gast zustande: Kunde und Hostel sind Vertragspartner.
1.4. Eine Untervermietung ist untersagt.

2. Preise, Zahlung, Aufrechnung

2.1. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein, es sei den, sie wird gesondert ausgewiesen.
2.2. Umbestellungen (Änderung der Anzahl der Betten/ der Aufenthaltsdauer der Gäste oder sonstiger wesentlicher Leistungen des Hostels) berechtigen das Hostel, abweichende Preise zu verlangen.
2.3. Rechnungen des Hostels sind nach Zugang der Forderung ohne Abzug zahlbar. Bei Zahlungsverzug ist das Hostel berechtigt, Zinsen in Höhe von 4 von 100 zu berechnen. Dem Gast bleibt der Nachweis eines niedrigeren, dem Hostel der, eines höheren Schadens vorbehalten.
2.4. Das Hostel ist berechtigt, jederzeit eine angemessene Vorauszahlung, jedoch maximal 50% des Gesamtpreises als Sicherheit zu verlangen.
2.5. Der Kunde kann nur mit unstreitigen und rechtskräftig festgestellten Forderungen des Hostels aufrechnen.

3. Zimmerbereitstellung, -übergabe und –rückgabe

3.1. Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Betten oder Zimmer.
3.2. Gebuchte Betten/Zimmer stehen dem Gast ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, kann das Hostel gebuchte Betten/ Zimmer ab 18.00 Uhr anderweitig vergeben, ohne dass der Gast einen Ersatzanspruch erheben kann.
3.3. Am vereinbarten Abreisetag sind die Betten/ Zimmer dem Hostel um 11.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann das Hostel für die zusätzliche Nutzung des Zimmers bis 18.00 Uhr 80% des vollen Logispreis (Listenpreis) in Rechnung stellen,
mindestens jedoch 10,00 Euro. Wird das Bett/ Zimmer bis 18.00 Uhr nicht übergeben, wird der volle Preis berechnet.
3.4. Etwaige Schadensersatzansprüche des Hostels bleiben vorbehalten.

4. Rücktritt des Kunden (Stornierung)

4.1. Für nicht in Anspruch genommene Zimmer rechnet das Hostel dem Gast die Einnahmen aus anderer Vermietung der Zimmer/ Betten sowie ersparte Aufwendungen an. Dabei steht es dem Hostel frei, dem ihm entstandenen und dem Gast zu ersetzenden Schaden zu pauschalisieren. Für die Stornierung erheben wir eine Gebühr. Sie beträgt für Gruppen ab 8 Personen bei Stornierung innerhalb von 60 Tagen vor Reisebeginn 40% des Gesamtbetrages, innerhalb von 25 Tagen vor Reisebeginn 60% des Gesamtbetrages und innerhalb von 10 Tagen vor Reisebeginn 100% des Gesamtbetrages.
4.2. Für Individualreisende ist die Stornierung bis 48 Stunden vor geplanter Anreise kostenfrei. Danach beträgt die Gebühr 100 % des vereinbarten Preises für alle Betten/Zimmer, die nicht anderweitig vermietet werden konnten.
4.3. Leistungen durch Dritte oder Sonderleistungen, die infolge der Stornierung nutzlos werden, sind in jedem Fall zu 100 % zu bezahlen.
4.4. Die Zahlungsverpflichtung des Gastes nach Ziffer 4.1. bis 4.3. entfällt, wenn der Rücktritt des Gastes aus einem Grund erfolgt, den das Hostel zu vertreten hat.

5. Rücktritt des Hostels

5.1. Wird eine vom Hostel verlangte angemessene Vorauszahlung oder Sicherheit innerhalb der vereinbarten oder einer angemessenen Frist nicht geleistet, so ist das Hostel zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
5.2. Ferner ist das Hostel berechtigt, aus wichtigen Gründen vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise wenn
- höhere Gewalt oder andere nichtvertretbare Umstände, die die Vertragserfüllung unzumutbar machen;
- Zimmer unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z.B. in der Person des Kunden oder des Zwecks, gebucht werden;
- das Hotel begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Hotels in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Hotels zuzurechnen ist.
- der Kunde ohne Zustimmung des Hotels das Zimmer einem Dritten zur Nutzung überlässt.
5.3. Bei berechtigtem Rücktritt des Hotels entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

6. Haftungsausschluss

6.1. Mitgeführte persönliche und sonstige Gegenstände befinden sich auf eigene Gefahr des Gastes im Haus. Das Hostel übernimmt keine Überwachungs- oder Aufbewahrungs-pflicht. Eine Haftung für eventuelle Schäden, Abhandenkommen oder Diebstahl wird vom Hostel ausgeschlossen, es sei den der Schaden wird durch das Hostel durch grobe Fahrlässigkeit hervorgerufen.
6.2. Eine Haftung besteht nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten bis zur Höhe der Deckungssumme der bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung.

7. Technische Anlagen, Brandschutz

7.1. Der Gast wird beim Einschecken auf die besonderen Bedingungen des Brand-schutzes und der Folgen der Zuwiderhandlung hingewiesen. Das Hostel behält sich vor, bei Zuwiderhandlungen die daraus entstandenen Kosten den Gast in Rechnung zu stellen.
7.2. Für den Gebrauch von eigenen, mitgebrachten technischen und elektrischen Geräten ist die Zustimmung des Hostel einzuholen.
Durch die Verwendung dieser Geräte auftretenden Störungen oder Beschädigungen jeglicher Form wird der Gast haftbar gemacht.

8. Salvadorische Klausel

8. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten
Vertrages zur Folge.
Jellyfish Hostel Tigges-Mock GbR Beginenberg 25 18055 Rostock Gerichtsstand: Rostock d. 02.03.2010